Allgemeine Geschäftsbedingungen - Offene Seminare und Trainings

1. Anmeldung

Alle offenen Seminarangebote von Fix Interkultureller Service können nur nach einer vorherigen Anmeldung per Post oder Fax in Anspruch genommen werden. Zum Vertragsabschluss kommt es nach Erteilung einer schriftlichen Auftragsbestätigung via E-Mail durch Fix International Services. Die Anmeldungen werden entsprechend der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

2. Bezahlung


Unsere Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Seminargebühr für offene Seminare umfasst die Vermittlung der Seminarinhalte, Seminarunterlagen sowie die Mittagsverpflegung und Erfrischungsgetränke. Unsere Rechnung geht Ihnen unmittelbar nach Zusendung der Anmeldebestätigung zu. Die Seminargebühren sind 1 Woche vor Beginn des Seminars fällig. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme.

3. Stornierung

Ein gebuchtes offenes Seminar kann jederzeit gegen Erhebung einer Gebühr storniert werden. Stornierungen oder Umbuchungen müssen schriftlich in Form von Fax, Brief oder per Email erfolgen. Folgende Stornogebühren werden erhoben:
  • Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn – keine Stornogebühr
  • Bis 2 Wochen vor Seminarbeginn – 50 % des Seminarpreises
  • Bis 1 Woche vor Seminarbeginn – 75 % des Seminarpreises
  • Bis zum Tag vor Seminarbeginn – 90 % des Seminarpreises
  • Ab dem Tag des Seminarbeginns – 100% des Seminarpreises

Die Buchung eines offenen Seminars ist bei Verhinderung auf eine andere Person übertragbar. Bei Nichtteilnahme ohne Abmeldung ist eine Rückerstattung nicht möglich.

4. Teilnahmebestätigung


Es erhalten alle Seminarteilnehmer nach Beendigung einer Veranstaltung eine Teilnahmebestätigung.

5. Arbeitsmaterialien


Alle Arbeitsmaterialien, die im Rahmen eines Seminars, Workshops oder Trainings erhalten sind ausschließlich der persönlichen Nutzung vorbehalten und dürfen weder auszugsweise noch komplett vervielfältigt oder weitergegeben werden.

6. Haftung


Die Haftung von Fix International Services beschränkt sich auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit durch uns oder unsere Erfüllungsgehilfen. Bei unvorhersehbarem Ausfall unserer Erfüllungsgehilfen (Seminarleiter, Trainer, Begleiter) durch Krankheit oder höhere Gewalt bzw. wegen von Fix International Services nicht vertretbaren Gründen kann der Trainer ausgetauscht, das Seminar kurzfristig abgesagt oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Unter den genannten Umständen besteht kein Anspruch auf Durchführung. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall besteht nicht.

Für Mängel des Veranstaltungsortes und die Handlungen des dort beschäftigten Personals haftet Fix International Services nicht.  Ausgenommen sind Schäden, die durch die grob fahrlässige Auswahl des Veranstaltungsortes durch Fix International Services entstehen.

8. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Hamburg.

Die Geschäftsbedingungen bleiben auch bei der Unwirksamkeit einer AGB-Klausel wirksam. Die als unwirksam erklärte Klausel wird durch eine in ihrer wirtschaftlichen Bedeutung möglichst ähnliche Regelung ersetzt.