Interkulturelle Ländertrainings

Erfolgreiche Auslandsgeschäfte sind keine Glückssache!

Wer erfolgreich im Ausland agieren möchte, braucht mehr als Fachkompetenz und Fremdsprachenkenntnisse. Um Missverständnisse zu vermeiden und Prozessverlusten vorzubeugen, kommt es in der grenzüberschreitenden Geschäftsabwicklung darauf an, landestypische Verhaltensweisen richtig zu deuten und auf kulturelle Unterschiede im Arbeitsverhalten angemessen zu reagieren. Um zu verdeutlichen, wie interkulturelle Missverständnisse entstehen und wie diesen erfolgreich vorgebeugt werden kann, werden in unseren Ländertrainings die bedeutsamsten kulturellen Unterschiede zur Zielkultur herausgearbeitet. Erwartungshaltungen werden abgeglichen und Unterschiede in Fremd- und Selbstwahrnehmung gegenübergestellt. Anhand von Simulationen und praktischen Beispielen nehmen Sie interkulturelle Stolpersteine unter die Lupe und entwickeln
Strategien zum konstruktiven Umgang mit kulturellen Unterschieden am Arbeitsplatz.

Zielland nicht dabei?

Der von Ihnen gewünschte Länderschwerpunkt ist von uns nicht aufgelistet? Bitte kontaktieren Sie unsere Ansprechpartner, und Sie erhalten weitere Informationen.

Mögliche Trainingsinhalte

  • Aufbau und Pflege von Geschäftsbeziehungen: Vertrauensaufbau und Kontaktanbahnung, das Unternehmen präsentieren, Arbeiten mit Netzwerken
  • Korrespondenz und Kommunikationsprozesse: Besonderheiten im E-Mail -& Telefonkontakt, direkte und indirekte Kommunikation, Feedback- & Konfliktkultur
  • Präsentationen und Vorträge: Vermittlung von Konzepten, Ideen und Informationen, Diskussionsverhalten  
  • Arbeitsverständnis: Zeitplanung und Qualitätsverständnis, Hierarchiestrukturen, Respektpersonen und Entscheidungsprozesse
  • Grundlagen der Verhandlungsführung: Verträge vs. Vertrauen, Mittelsmänner, Hierarchie & Status in Verhandlungssituationen
  • Aufbau und Einübung von Handlungsstrategien: Analyse kulturbedingter Konfliktfelder, Bearbeitung persönlicher Fallbeispiele aus dem Arbeitsalltag
  • Business-Knigge für den geschäftlichen Alltag: Anstand & Etikette, Gesprächsthemen, Tabuthemen, Geschäftsessen

Trainingsziele

  • Sie wissen, wie sich die eigene kulturelle Prägung im Arbeitsalltag manifestiert und wie unterschiedliche Werte und Erwartungshaltungen Ihre Zusammenarbeit beeinflussen können.
  • Sie sind befähigt, kulturbedingte Konfliktfelder frühzeitig zu erkennen, Sie verfügen über Strategien, um Missverständnisse zuvermeiden und Kommunikationsbarrieren zu überwinden.
  • Sie sind in der Lage, mit Angehörigen unterschiedlicher Kulturkreise angemessen zu interagieren und wissen, wie Sie aus kulturellen Unterschieden Synergien erschaffen können.

Ihre Vorteile

  • Sie erlangen Sicherheit und Flexibilität im Umgang mit internationalen Geschäftskontakten, Arbeitskollegen oder Vorgesetzen.
  • Sie sparen Kosten, Zeit und Ärgernisse, die aus einem mangelnden Verständnis für kulturelle Unterschiede im Arbeitsalltag resultieren.
  • Sie erhöhen Ihre persönliche Zufriedenheit und fördern Ihre professionelle Effizienz im internationalen Arbeitsumfeld.

Zielgruppe

Interkulturelle Trainings richten sich an Mitarbeiter internationaler Firmen, Fach- und Führungskräfte, die im Arbeitsalltag projektbezogenen oder regelmäßig mit Angehörigen anderer Kulturen interagieren müssen.