Interkulturelle Mediation

Internationale Projektarbeit ist bereits Normalität und kann mittlerweile jeden Projektverantwortlichen erreichen. Die meisten erwischt sie kalt. Oft stehen sie dann unvorbereitet einem internationalen Team gegenüber, das möglicherweise auf Grundlage von unterschiedlichen Mentalitäten arbeitet. Die fremden Sprachen sind dabei das geringste Problem. Bei einem Mangel an Interkultureller Kompetenz können Konflikte zwischen den verschiedenen Mentalitäten und Arbeitsstilen schnell zu frustrierenden und langwierigen Projektverläufen führen, die in schlimmster Konsequenz im Scheitern vielversprechender internationaler Projekte münden können.

Interkulturelle Mediation bedeutet in diesem Zusammenhang in erster Linie gegenseitiges Verstehen zu ermöglichen.

In multikulturellen Teams kann die gemeinsame Kommunikationsebene jedoch aufgrund der unterschiedlichen kulturellen Hintergründe sehr eingeschränkt vorhanden sein. Häufig ist auch das Konfliktverhalten der Teammitglieder sehr unterschiedlich.

In der interkulturellen Mediation gilt es daher nicht nur „Lösungen“ zu finden, sondern die kulturbedingten Phänomene als Basis des Konflikts zu analysieren und in den Konfliktlösungsprozess zu integrieren. Ohne Lösung bestehender Kommunikationsschwierigkeiten leiden sowohl Produktivität als auch die Zusammenarbeit im Team.

Unsere Mediatoren sind neutrale und unabhängige Begleiter und gestalten den Konfliktparteien einen Rahmen für ein konstruktives Gespräch. Auf Grundlage eines Gespräches, in dem die unterschiedlichen Meinungen und Sichtweisen dargelegt werden, wird eine gemeinsame und dauerhafte Lösung erarbeitet und damit die interkulturelle Kompetenz gestärkt.

Persönliche Beratung zur Interkulturelle Mediation

Sie interessieren sich für unsere Dienstleistungen im Bereich internationale Projektbegleitung und wünschen mehr Informationen zu möglichen Beratungsansätzen? Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen persönlichen Beratungstermin.

zum Anfrageformular Interkulturelle Mediation