Newsletter September 2012

5 Newsletterbeitr├Ąge

Trainingswirkung und Trainingsdauer - Der Zusammenhang ist messbar!

Die interkulturelle Kompetenz scheint ein inflationär benutztes Modewort geworden zu sein, auch bei bedeutenden Stellenanzeigen ist sie aus den Anforderungsprofilen kaum noch wegzudenken. Doch kann man messen, ob es bei der Verbesserung dieser Fähigkeiten durch interkulturelle Seminare einen Zusammenhang zwischen Seminarlänge und Seminarerfolg gibt? Wissenschaftliche Untersuchungen belegen dies, besonders bei der Frage, ob sich ein- oder zweitägige Veranstaltungen mit aktiven Trainingsmöglichkeiten für die Teilnehmer empfehlen. weiterlesen

“Made in Germany“ – Eine Herkunftsbezeichnung schreibt Geschichte

Was heutzutage weltweit ein Symbol für Qualität und Werthaltigkeit ist, sollte vor 125 Jahren eigentlich das britische Empire vor minderwertigen Produkten aus Deutschland schützen: 1887 wurde dort die Kennzeichnung „Made in Germany“ eingeführt. Das Siegel sollte billige Importe aus dem deutschen Kaiserreich verspotten, damals trat der „Merchandise Marks Act“ in Kraft. Die Vorschrift besagte, dass alle aus Deutschland ins Vereinigte Königreich importierten Waren diese eindeutige Kennzeichnung tragen mussten. Doch die Idee war letztlich fatal: Der Makel wurde zum Qualitätsmerkmal, die Fehleinschätzung führte zum Aufstieg Deutschland zur weltweit erfolgreichen Exportnation.weiterlesen