Newsletter September 2012

5 Newsletterbeitr├Ąge

Interkulturelle Kooperation Tunesien - HEINRICH SEEGER - „Optimistisch, hoffnungsfroh und zuversichtlich!“

Heinrich Seeger, Konferenz in Tunesien, droidcon, Interviewm, Newsletter Fix International ServicesDie Revolutionen in den arabischen Ländern und ihre wirtschaftlichen und politischen Konsequenzen stellen international aufgestellte Manager vor viele Fragen. Die Ergebnisse der bundesweiten IHK-Unternehmensumfrage 2011/2012 „Going International - Erfahrungen und Perspektiven der deutschen Wirtschaft im Auslandsgeschäft“ beleuchtet Nordafrika unter den Eindrücken dieser Umwälzungen. Die Lage in den nordafrikanischen Ländern, die 2010 bereits zu den am schlechtesten bewerteten gehörte, hat sich aufgrund der unsicheren politischen Rahmenbedingungen nach dem „Arabischen Frühling“ negativ entwickelt. Der Journalist und Veranstaltungsprofi Heinrich Seeger berichtet von seinen Eindrücken einer Konferenz, die er im Mai zusammen mit lokalen Kollegen in Tunis, der Hauptstadt Tunesiens, ausgerichtet hat. Tunesien, ein Staat in Nordafrika, grenzt im Norden und Osten an das Mittelmeer, im Westen an Algerien und im Süd-Osten an Libyen. Das Land zählt zu den Maghreb-Ländern, ist mit etwa 160.000 km² doppelt so groß wie Österreich und wird von fast elf Millionen Menschen bewohnt.weiterlesen

Panik ist ein schlechter Ratgeber - mit dem Krisenfall leben

Als Mega-Blackout ging der Stromausfall in Indien im Sommer 2012 um die Welt. Doch der Notfall ist längst Normalität. Wenn der Alptraum Wirklichkeit wird, helfen Nervenstärke, Vorsorge und gute Partner. Die IHK-Unternehmensumfrage 2012 „Going International - Erfahrungen und Perspektiven der deutschen Wirtschaft im Auslandsgeschäft“ zeigt, wie deutsche Unternehmen Hemmnisse, Chancen und Risiken auf den Weltmärkten bewerten. weiterlesen