Newsletter Dezember

5 Newsletterbeitr├Ąge

„Selbst sprechen ist die größere Hürde!“

Yulia Rudi wurde 1978 in der russischen Stadt Omsk in Sibirien geboren. Omsk ist mit 1,2 Millionen Einwohnern heute die siebtgrößte Stadt Russlands. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Omsk zu einer geschlossenen Stadt innerhalb der Sowjetunion. Ausländer hatten bis zu den Zeiten von Glasnost und Perestroika keinen Zutritt, um Spionageangriffe in der Omsker Militär- und Raumfahrtindustrie zu verhindern. Yulia Rudi zog 1997 im Alter von 19 Jahren von Omsk nach Hamburg und sprach damals kein Wort Deutsch. Heute spricht sie akzentfrei, schätzt aber weiterhin auch die Literatur und Kultur ihrer Heimat. Sie studiert Illustration an der HAW auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg an der Fakultät Design, Medien und Information und arbeitet als Fotografin, Projektkoordinatorin und Modeberaterin. Außerdem unterstützt sie im Rahmen der Aktion „Dialog in Deutsch“ Menschen mit Migrationshintergrund beim Spracherwerb. weiterlesen

Keine Angst vor Fehlern beim Spracherwerb!

Wer einen Job im Ausland antreten will und die Landessprache nicht beherrscht, wird während der Vorbereitungsphase neidvoll die Kinder beobachten. Denn die erlernen neue Sprachen scheinbar spielerisch und mit größter Leichtigkeit. Doch Wissenschaftler ermutigen auch Menschen fernab des Kindergartenalters, eine neue Sprache zu lernen. weiterlesen