April 2015

5 Newsletterbeitr├Ąge

Interkulturelles Training für Lehrer in Klassen mit hohem Migrantenanteil

Der Ausbau der Vermittlung interkultureller Kompetenzen, zum Beispiel durch die vermehrte Berücksichtigung in der Ausbildung junger Lehrer, gehört zu wichtigen Zielen deutscher Bildungspolitiker. Denn die Globalisierung und steigende Migration führte in der bundesdeutschen Gesellschaft zu einem kulturellen, sprachlichen und sozialen Wandel. Das gilt längst auch für die Schulen, nicht nur in Großstädten. Die Aufgabe der interkulturellen Bildung besteht darin, Lehrern einen guten Umgang mit kulturellen, sprachlichen und sozialen Unterschieden zu ermöglichen. Interkulturelle Handlungskompetenz zählt zur den Schlüsselqualifikation erfolgreich agierender Pädagogen. weiterlesen

Initiative "Sprachmittlung im Gesundheitswesen: Verstehen, um zu heilen"

In Deutschland sind, außer vor Gericht, nur in Ausnahmefällen ausgebildete Übersetzer oder Dolmetscher im Einsatz. Auch im Gesundheitswesen, z.B. vor komplizierten Operationen, sind Dolmetscher nicht die Regel. Ihr Fehlen wird seit Jahrzehnten kompensiert, indem Kinder, Freunde oder Verwandte Menschen ohne deutsche Sprachkenntnisse bei Terminen mit Ärzten begleiten und dort, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, übersetzen.weiterlesen